Plattdeutscher Tag 23.04.2016

In der Freien und Hansestadt Hamburg können etwa 100.000 Menschen nicht nur Hochdeutsch, sondern auch Plattdeutsch – auch wenn die Regionalsprache im täglichen Leben nicht mehr so oft zu hören ist.

Plattdeutsch hat aber auch heute seine Berechtigung. Darum veranstaltete der Plattdüütschroot am Sonnabend, 23. April 2016 den ersten Plattdüütsch Dag für Hamburg.

 

flyer-einleitung-kopf

Wir vom Plattdüütschroot för Hamborg freuen uns darüber, dass der erste Plattdüütsch Dag för Hamborg  so erfolgreich gewesen ist. Ganz im Sinne der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen war dies ein Tag mit vielen zentralen und dezentralen Veranstaltungen Platt för de Stadt mit för jeedeen wat! Dank sagen wir all denen, die sich an diesem Tag auf ganz unterschiedliche Weise engagiert und uns bei der Vorbereitung unterstützt haben, die großzügig gespendet haben und uns so die Möglichkeit gegeben haben, dass wir diesen Tag im Vorfeld werblich ins rechte Licht rücken konnten. Der Plattdeutsche Rat für Hamburg freut sich sehr darüber, dass so viele Hamburgerinnen und Hamburger Plattdeutsch erlebt und Spaß daran gehabt haben.